Stadtteilbegehung Zesumme renovéieren: Das Renovierungspotenzial eines ganzen Viertels in Differdange entdecken

14/09/23 - News

Am Mittwoch, den 13. September, wurde bei einem erstern geführten Spaziergang durch die Straßen der Stadt Differdingen das Renovierungspotenzial eines ganzen Viertels hervorgehoben. Anwohner, Vertreter der Gemeinde sowie die Umweltministerin Joëlle Welfring und der Energieminister Claude Turmes kamen im Rahmen der Initiative "Zesumme renovéieren" zusammen.


Geleitet von der Expertise der Energieberaterin des Stadtviertels, zeigte die "Zesumme renovéieren"-Stadtteilbegehung den rund 40 Teilnehmern, wie verschiedene Haustypen in Bezug auf die Energieeffizienz verbessert werden konnten. Darüber hinaus unterstrichen der Architekt der Gemeinde, Manuel Lopes, und die Architektin des INPA, Catherine Medernach, die Bedeutung der Erhaltung des Kulturerbes, indem sie ein Haus aus der Arbeitersiedlung vorstellten, das 2008-2009 von der Gemeinde Differdingen in Zusammenarbeit mit dem INPA renoviert wurde.

Eine am Projekt teilnehmende Bewohnerin des Viertels teilte zudem ihre persönliche Erfahrung mit und berichtete über die Begleitung, die sie während ihres eigenen Renovierungsprojekts erhielt. Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen und sich in das Projekt einzuschreiben

Der Abend endete schließlich mit einem von der Gemeinde spendierten Ehrenwein.

 

Pilotprojekt entdecken

Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange
Visite du quartier à la ville de Differdange