Die Vorteile der Energieerzeugung aus Photovoltaikanlagen

Meine Photovoltaikmodule fangen die Energie der Sonne ein und wandeln sie in Strom um, den ich ins Netz einspeisen oder direkt verbrauchen kann.

Als Besitzer einer geeigneten Dachfläche mit guter Sonneneinstrahlung kann ich Sonnenkollektoren installieren, um photovoltaischen Strom zu erzeugen. Solarstrom ist eine unerschöpfliche, saubere und kostenlose Energiequelle. So trage ich zum Klimaschutz bei und senke meine Energiekosten.

 

 

Ich trage zur ökologischen Nachhaltigkeit und zum energetischen Wandel bei

Solarstrom ist eine erneuerbare Energie mit geringem Kohlenstoffausstoß. Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern stößt die Photovoltaik kein CO2 aus und trägt somit nicht zur globalen Erwärmung bei.

 

Die energetische Amortisationszeit für die derzeit auf dem Markt erhältlichen Modultypen beträgt in unserer Region in der Regel weniger als zwei Jahre. Die Amortisationszeit ist die Zeit, die eine Photovoltaikanlage benötigt, um die gleiche Menge an Energie zu erzeugen, die für ihre Herstellung benötigt wurde.

 

Indem ich mit der Sonne Strom erzeuge, unterstütze ich die Energiewende von fossilen Energieträgern zu erneuerbaren Energien. So trage ich dazu bei, Treibhausgasemissionen zu verringern und die Luftverschmutzung einzuschränken.

 

 

Ich produziere meinen eigenen Strom aus sauberer Energie

Ob aus ökologischen, ökonomischen oder praktischen Erwägungen – jeder hat seine eigenen Gründe, sich Solarmodule anzuschaffen. Einer der Gründe für die Installation einer Photovoltaikanlage ist die Erzeugung von Strom aus einer sauberen und unerschöpflichen Energiequelle: der Sonne.

 

Außerdem bietet mir eine Photovoltaikanlage die Möglichkeit, mehr Autonomie und Unabhängigkeit zu erlangen. Die von mir erzeugte Energie kann dazu beitragen, den Strombedarf meines Zuhauses zu decken und ich bin somit weniger abhängig von meinem Energieversorger. Ich den von mir erzeugten Strom selbst verbrauchen, z. B. um meine Elektrogeräte oder meine Wärmepumpe zu betreiben oder aber auch um tagsüber mein Elektroauto aufzuladen. Den Rest meiner Produktion verkaufe ich an meinen Stromversorger und profitiere von günstigen Einspeisetarifen für die ins Netz eingespeiste Energie.

Ich entdecke die Einspeisetarife


Ich verdiene Geld, indem ich Strom produziere

Ich habe zwei Möglichkeiten, meinen Photovoltaikstrom zu verwenden:

 

  • Entweder entscheide ich mich dafür, den erzeugten Strom vollständig in das Stromnetz einzuspeisen. Dank der Einspeisetarife kann ich über einen Zeitraum von 15 Jahren von einem Einkommen für die von mir erzeugte Energie profitieren. Darüber hinaus habe ich Anspruch auf eine Investitionsbeihilfe.
  • Oder ich plane, einen Teil des von mir erzeugten Stroms direkt zu verbrauchen, um z. B. meine Elektrogeräte oder meine Wärmepumpe zu betreiben oder aber mein Elektroauto aufzuladen, wann immer ich mit der Sonne, Strom produzieren kann. So vermeide ich den Kauf von Strom aus dem Netz. Bei der Investitionsförderung habe ich die Wahl zwischen der gleichen Förderung wie bei der ersten Option (und 15 Jahre lang Anspruch auf den festgelegten Einspeisetarif für den überschüssigen Strom, den ich nicht selbst verbraucht habe) oder einer erheblich höheren Förderung (der überschüssige Strom wird dann vom Energieversorger auf Basis des Marktpreises vergütet. Der Marktpreis schwankt und kann im Vergleich zum garantierten Einspeisetarif höher oder niedriger sein).

 

In beiden Fällen profitiere ich von einem Gewinn, mit dem ich meine Investition ausgleichen und mich von der Abhängigkeit von steigenden Preisen auf dem Strommarkt befreien kann.

 

 

Bevor ich mit meinem Projekt zur Installation von Photovoltaikanlagen begonnen habe, habe ich die Dauer bis zur Amortisierung meiner Investition geschätzt, indem ich das Solarkataster konsultiert und eine Simulation für mein Projekt durchgeführt habe.

 

Zum Solarkataster

 

 

Ich trage zum Ressourcenschutz bei

Unsere Ressourcen sind begrenzt. Unsere Vorräte an Kohle, Erdöl und Erdgas, werden immer weiter abnehmen. Das Gleiche gilt für das Wasser, das für ihre Gewinnung benötigt wird. Um sie zu erhalten, müssen wir auf alternative, saubere und erneuerbare Energiequellen wie z. B. die Solarenergie umsteigen.

 

Sonnenkollektoren sind eine Möglichkeit, diese Ressourcen zu schonen. Gleichzeitig wird durch die lokale und regionale Energieerzeugung die Abhängigkeit unseres Energiesystems verringert und die Versorgungssicherheit verbessert.

 

 

Die Energiegenossenschaft: eine kollektive Lösung zur Erzeugung von Solarenergie

Wenn mein Gebäude für die Installation von Sonnenkollektoren ungeeignet ist, dann kann ich, um photovoltaische Energie zu erzeugen, die Gründung einer Energiegenossenschaft organisieren oder mich an einer solchen beteiligen. Dies ist ein Projekt, das von mehreren interessierten Personen gemeinsam finanziert werden kann.

So kann ich ein Einkommen generieren, indem ich eine Photovoltaikanlage betreibe und gemeinschaftlich Solarenergie produziere. 

Ich entdecke die Einspeisetarife

 

Die Energiegemeinschaft

Die Energiegemeinschaft ist eine neue Möglichkeit, die es mir erlaubt, Solarenergie aus meiner Anlage, die ich nicht für den Eigenverbrauch benötige, mit anderen Verbrauchern zu teilen oder zu verkaufen. Ebenso kann ich davon profitieren, dass ein anderer Stromerzeuger mir einen Teil seines Stroms anbietet, z. B. mein Nachbar.

 

Die Mitglieder einer Energiegemeinschaft dürfen Strom erzeugen, verbrauchen, speichern und verkaufen, wenn dieser durch Photovoltaikanlagen produziert wird, die der Gemeinschaft oder ihren Mitgliedern gehören. Durch das Prinzip der Energiegemeinschaft kann ich bestimmte Stromsteuern und ggf. Kosten für die Nutzung des Stromnetzes vermeiden. 

Downloads

Wenn Sie sich für die Gründung oder Beteiligung an einer Genossenschaft interessieren, stellt Ihnen Klima-Agence Musterstatuten für die Gründung einer Genossenschaft oder einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts zur Verfügung, sowie eine Vergleichstabelle dieser beiden Rechtsformen und ein Mustervertrag für die Vermietung von Dächern.

Ich führe meine Online-Simulation durch

  • Ich fülle die Informationen aus und erhalte sofort eine Simulation der Förderungen, die ich für die Produktion von Strom erhalten könnte.
  • Ich rufe das Beihilfenformular auf, um die entsprechende Förderung anzufragen.

Ich kann jederzeit wieder mit einem Berater der Klima-Agence Kontakt aufnehmen, um mich bei meinem Vorhaben unterstützen zu lassen.

Ich beginne meine Simulation

 

Ich vereinbare einen Termin mit einem Klima-Agence Berater

Einen Termin anfragen

unsplash-